Konjunktionen der Zeit drücken folgende zeitliche Beziehungen aus
1) Zwei Handlungen können parallel zueinander verlaufen.
Während er schläft, lese ich ein Buch.
2) Die eine Handlung kann abgeschlossen sein, bevor die andere beginnt.
Seit er da ist, habe ich keine Ruhe mehr.
3) Die eine Handlung ist im Hinblick auf ihr Ende unbestimmt
Solange er mir mein Geld nicht gibt, arbeite ich nicht mehr weiter.

Bei 1) und 2) besteht also keine Unsicherheit, sehr wohl aber bei 3), folglich ziehen Konjunktionen, die Verhältnisse beschreiben, wie sie in 1) und 2) beispielhaft erläutert werden, den indicatif nach sich, Situationen, die der Situation in 3) entsprechen, den subjonctif.

1.) mit indicatif
Handlungen laufen parallel zueinander: pendant que, tandis que.
Pendant qu' il dort, je fais la vaisselle.
Während er schläft, spüle ich Geschirr.

Tandis qu' il n' est pas là, nous pouvons faire ce que nous voulons.
Solange er nicht da ist, können wir machen was wir wollen.
2.) mit indicatif
Die eine Handlung ist abgeschlossen, wenn die andere einsetzt:après que, depuis que, dès que, aussitôt que
Après qu' il m' a dit ce qui s' est passé, j' ai tout compris.
Nachdem er mir erzählt hat, was vorgefallen war, habe ich alles verstanden.

Depuis qu' il est là il n' arrête de parler de ses projets.
Seit er da ist, spricht er ununterbrochen von seinen Projekten.

Aussitôt qu' il a commencé à chanter, les gens ont hurler.
Kaum hatte er angefangen zu singen, haben die Leute geschrien.
3.) mit subjonctif
Die eine Handlung ist im Hinblick auf ihr Ende unbestimmt: avant que, en attendant que, jusqu'à ce que
Nous ne pouvons pas partir avant qu´il ne soit là.
Bevor er nicht da ist, können wir nicht weggehen.

En attendant qu' il vienne, ils fument une cigarette.
In Erwartung, dass er kommt, rauchen sie eine Zigarette.

Jusqu' a ce qu' il n' ait pas fait ses devoirs, il ne peut pas sortir.
Bevor er seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, kann er nicht raus.