Der subjonctif imparfait ist, in krassem Gegensatz zu seiner Verwendung in anderen romanischen Sprachen, vom Aussterben bedroht und findet sich nur noch in der Schriftsprache. Er wird weitgehend durch den subjonctif présent bzw. durch den subjonctif du passé composé ersetzt. Man muss ihn also nicht unbedingt aktiv (sprechend, schreibend) bilden können, man sollte ihn jedoch passiv (hörend, lesend) erkennen, wobei sich passiv hier überwiegend auf lesend reduziert. Ähnlich wie schon bei der Bildung des passé simple ist die Angelegenheit jetzt wieder etwas tricky. Bei den Verben auf -er und -ir haben wir jeweils ein Muster, die Verben auf -re und -oir haben zwei mögliche Muster. Dass es bei der Bildung des subjonctif imparfait auch noch viele unregelmäßige Verben gibt, ist nicht wirklich tröstlich. Da wir ja unter uns sind, nur Sie und ich, Sie telefonieren doch wohl nicht etwa nebenher, kann ich Ihnen ja mal meine Meinung sagen zu dem Thema. Die Bildung ist wohl auch den Franzosen zu kompliziert, weshalb imparfait du subjonctif das gleiche Schicksal erleidet, wie der deutsche Konjunktiv, man wird wohl in Zukunft Geschichte studieren müssen, um etwas über ihn zu erfahren.

Die Bildung des subjonctif imparfait
Verben auf -er / -ir
parler (sprechen) finir (beenden)
que je parlasse finisse
que tu parlasses finisses
qu' il / elle parlât finît
que nous parlassions finissions
que vous parlassiez finissiez
qu' ils / elles parlassent finissent
Die Bildung des subjonctif imparfait
Verben auf -oir
recevoir (bekommen) voir (sehen)
Typ 1 Typ 2
que je reçusse visse
que tu reçusses visses
qu' il / elle reçût vît
que nous reçussions vissions
que vous reçussiez vîssiez
qu' ils / elles reçussent vissent
Die Bildung des subjonctif imparfait
Verben auf -re
descendre (hinabgehen) boire (trinken)
Typ 1 Typ 2
que je descendisse busse
que tu descendisses busses
qu' il / elle descendît bût
que nous descendissions bussions
que vous descendissiez bussiez
qu' ils / elles descendissent bussent

In der Regel wird also vom Infinitiv die Endung weggenommen und an diese die dem subjonctiv imparfait entsprechende Personalendung angehängt. Allerdings ist, wie beim passé simple, das Angebot an unregelmäßigen Verben, also Verben, die auch den Stamm verändern, reichhaltig.

Wir nennen einige Wichtige und verweisen wieder auf www.verbix.com für die Freunde des tropischen Regenwaldes und auf die dünnen Bändchen von Langenscheidt oder Pons für die Leute, die noch an die Wahrheit des gedruckten Wortes glauben.

Beispiele
être avoir
que je fusse eusse
que tu fusses eusses
qu' il / elle fût eût
que nous fussions eussions
que vous fussiez eussiez
qu' ils / elles fussent eussent

Wie bereits erwähnt, ist der subjonctif imparfait im gesprochenen Französisch unüblich. Es heißt also

Beispiele
Je craignait qu' il soit trop tard.
(Ich befürchtete, dass es zu spät sei.
Ich befürchtete, dass es zu spät wäre.)
und nicht
Je craignait qu' il fût trop tard.
(Ich befürchtete, dass es zu spät sei.
Ich befürchtete, dass es zu spät wäre.)