Der französische subjonctif wird verwendet, wenn der einleitende Satz klar macht, dass das Nachfolgende sich nicht ereignen wird oder ereignet hat, weil der Hauptsatz eine Bedingung stellt, die nicht vorliegt.

Beispiel
Es gibt keinen Menschen, der ohne Nahrung leben kann.
Il n' y a aucun homme, qui puisse vivre sans nourriture.

Im Deutschen ist das merkwürdig und ein rechtes System ist nicht erkennbar, aber manchmal kann in einem solchen Fall auch im Deutschen der Konjunktiv II stehen, allerdings muss er nicht stehen. (Der Konjunktiv I kann dann nicht stehen. Genau dieser, le subjonctif du présent, wird aber in den romanischen Sprachen in dieser Situation verwendet.)

Beispiel
Es gibt niemanden, der dir helfen könnte.
Es gibt niemanden, der dir helfen kann.
Il n' y a personne qui puisse t' aider.
Beispiel
Niemand ist da, der es ihm sagen kann.
Niemand ist da, der es ihm sagen könnte.
Il n' y a personne qui puisse le lui dire.