Wählen Sie zwischen dem imparfait, dem passé simple und dem passé composé.

Plötzlich klopfte es an der Tür, und ein merkwürdiger Mann betrat das Zimmer.
Tout d‘ un coup on frappa à la porte et un homme bizarre entra dans la chambre.
=> Wir haben es mit einer Kette von Ereignissen zu tun, das eine Ereignis folgt auf das andere, ein Bezug zum Zeitraum des Erzählers ist nicht erkennbar.
Heute Morgen hat er mir gesagt, dass er nicht kommen kann.
Ce matin il m‘ a dit, qu‘ il ne pourrait pas venir.
=> Es ist ein punktueller Vorgang, aber er hat sich im selben Zeitraum ereignet, in dem sich auch der Erzähler befindet.
Es regnete schon seit Wochen, und als die Sonne endlich aus den Wolken herauskam, war die ganze Welt zufrieden.
Il pleuvait déjà depuis des semaines et quand le soleil sortit enfin des nuages, tout le monde fut content.
=>Wir haben eine Grundhandlung, regnen, die von einer anderen Handlung, dem Durchbrechen der Sonne unterbrochen wird. In der gehobenen Schriftsprache steht die eingebettete Handlung im passé simple. Etwas speziell ist das fut, wir würden das lieber ganz auf sich beruhen lassen. Bei dem Verbe être und einigen anderen, croir, savoir, paraître etc. bezeichnet das passé simple das erstmalige Auftreten eines Zustandes, das imparfait dessen Dauer. Das ist hier aber erstmal alles ziemlich wurscht.
Er schnitt das Stück in zwei Teile, gab Maria eines und aß das andere.
Il coupa le morceau en deux, donna la moitié à Maria et mangea l‘ autre lui-même.
=> Aufeinanderfolgende und damit naheliegenderweise auch abgeschlossene Handlungen.
Endlich, heute Morgen hat er mir mein Geld gegeben.
Enfin, ce matin il m‘ a donné mon argent.
=> Punktuelle Handlung, aber der Berichterstatter befindet sich im gleichen Zeitraum wie das Ereignis, von dem berichtet wird.