Da in vielen Grammatiken Irrlehren verbreitet und behauptet wird, das Plusquamperfekt drücke die Vorzeitigkeit in Bezug auf einen anderen Zeitpunkt der Vergangenheit aus, soll das noch kurz richtig gestellt werden. Es ist nicht allein die Tatsache, dass ein Ereignis der Vergangenheit vor einem anderen Ereignis der Vergangenheit stattgefunden hat, was das Plusquamperfekt erzwingt, denn dies leistet auch das Imperfekt bzw. das Perfekt. In einem Satz wie,

Die Bombe explodierte, und das Haus brach zusammen.

explodierte die Bombe eindeutig vor dem Zusammenbruch des Hauses. Zwingend muss das Plusquamperfekt nur dann verwendet werden, wenn eine Handlung als logische Konsequenz einer anderen geschildert wird, er ist dann auch nicht durch das Imperfekt ersetzbar.

Beispiel
besser: Wir hatten alles Geld verloren, so dass wir das Hotel nicht mehr bezahlen konnten.
eher nicht: Wir verloren alles Geld, so dass wir das Hotel nicht mehr bezahlen konnten.