Bei der Pluralbildung und der Unterscheidung männlich / weiblich verwenden die anderen Sprachen relativ einfache Schemata, die man leicht erlernen kann. Das Französische hat ein reichhaltiges Angebot an Morphemen, um den Plural und die weibliche Form zu bilden.

Beispiele
la femme => les femmes (die Frau => die Frauen)
le tableau => les tableaux (das Gemälde => die Gemälde)
le cheval => les chevaux (das Pferd => die Pferde)

Das gleiche gilt auch für die Unterscheidung männlich / weiblich bei Adjektiven oder Substantiven, die es in einer weiblichen oder männlichen Form gibt (Berufe, Nationalitätenbezeichnungen etc.).