Das participe présent und das gérondif können Adverbien sein. Das Französische läuft bei der Verwendung eines participe présent oder eines gérondif als Adverb als Ersatz für einen Adverbialsatz oder eines Relativsatzes zur absoluten Höchstform auf, wie wir später sehen werden, das participe présent ist also erheblich mächtiger, als das deutsche Pendant. Im Deutschen kann nur eine adverbiale Bestimmung der Art und Weise mit einem Partizip Präsens gebildet werden.

Beispiel
En pleurant elle lui raconta toute l' histoire.
Weinend erzählte sie ihm die ganze Geschichte.

Das Deutsche kann also folgende Nebensätze nicht, im Gegensatz zum Französischen, durch ein Adverb ersetzen. Obwohl Bedingungssätze (Wenn er lernt, besteht er die Prüfung), Temporalsätze (Nachdem er gegangen war, herrschte Ruhe), Relativsätze (Der Mann, der über die Straße läuft), Kausalsätze (Da er kein Geld hat, kann er nicht in Urlaub fahren) durchaus mit einem adverbial verwendeten Partizip Präsens konstruierbar wären, man würde das ohne weiteres verstehen (Kein Geld habend kann er nicht in Urlaub fahren), wird es nicht gemacht. Es ist unklar, warum das Deutsche diese Möglichkeiten nicht ausschöpft, weil sich dadurch Nebensätze bedeutend verkürzen ließen. Wer sich jemals gefragt hat, warum die deutsche Version eines Romans dicker ist als die französische Version, der findet hier einen Teil der Antwort.

Im Detail gibt es in der Verwendung des gérondifs und de participe présent minimale Unterschiede, diese werden am Ende des Kapitels tabellarisch aufgelistet.