Il ne pouvait pas venir, parce qu' il était malade.
Er konnte nicht kommen, weil er krank war.

Es soll ja Leute geben, die Gefallen an Haarspaltereien haben. Genau genommen ist weil / parce que und da / car zwar meistens gegeneinander austauschbar, manchmal aber auch nicht.

Ich glaube ihm, da ich ihn kenne.

Ich glaube ihm, weil ich ihn kenne.

a) Er hat es nicht getan, weil sie ihn darum gebeten hatte.

a) Il ne l' a pas fait, parce qu'elle le lui a demandé.

b) Er hat es nicht getan, da sie ihn darum gebeten hatte.

b) Il ne l' a pas fait, car elle le lui a demandé.

Mit Satz a) verhält es sich ein bisschen wie mit diesen Trugbildern, wo man entweder eine junge Frau oder eine alte Hexe sieht, je nachdem auf welche Weise man das Bild betrachtet. Man kann Satz a) so interpretieren, dass er es nicht getan hat, weil sie ihn gebeten hatte, es nicht zu tun. Man kann ihn aber auch so interpretieren, dass er es getan hat, aber die Ursache für sein Handeln war nicht ihre Bitte. Bei b) ist es eindeutig. Er hat es nicht getan, da sie ihn darum gebeten hatte, es nicht zu tun. Sieht man aber von solchen Spitzfindigkeiten ab, sind parce que / weil und car / da Synonyme.