französisch spanisch-lehrbuch.de
englisch englisch-lehrbuch.de
italienisch italienisch-lehrbuch.de
Französisch lernen - Französisch online Lehrbuch
Inhaltsverzeichnis Kapitel 11 11.9 Referenzierung von etwas Unbestimmtem

voriger Punkt
Kapitel 11: Relativsätze

  11.9 Referenzierung von etwas Unbestimmtem: Celui / celle / ceux / celles

Es gibt Pronomen, die etwas referenzieren, dessen Existenz zwar vorausgesetzt wird, bzw. dessen Existenz für möglich gehalten wird, das aber nicht näher bestimmt ist. Im Hinblick auf die Unbestimmtheit lassen sich drei Muster unterscheiden.

a) Das Referenzierte wird als vorhanden vorausgesetzt, ist aber unbekannt.
Derjenige, der dir das gesagt hat, ist ein Idiot.
b) Das Referenzierte ist theoretisch möglich, muss aber praktisch (noch) nicht vorhanden sein.
Wer immer das auch behaupten mag, er ist ein Idiot.
c) Das Referenzierte ist vorhanden, aber in seiner Ausprägung unbekannt.
Was immer er auch behaupten mag, er lügt.

Im Deutschen haben wir drei Muster, die solche Verhältnisse beschreiben, aber nicht jede Situation kann mit beiden Mustern beschrieben werden.

a) Das Referenzierte wird als vorhanden vorausgesetzt, ist aber unbekannt: Zwei Möglichkeiten.
Derjenige, der dir das gesagt hat, ist ein Idiot.
Wer immer es dir auch gesagt hat, ist ein Idiot.

b) Das Referenzierte ist theoretisch möglich, muss aber praktisch (noch) nicht vorhanden sein: Eine Möglichkeit.
nicht: Derjenige, der das behaupten mag, ist ein Idiot.
korrekt: Wer immer es auch behaupten mag, ist ein Idiot.

c) Das Referenzierte ist vorhanden, aber in seiner Ausprägung unbekannt: Eine Möglichkeit.
nicht: Dasjenige er auch behaupten mag, er lügt.
Korrekt: Was immer er auch behaupten mag, er lügt.

Im Französischen stehen uns zwei Konstruktionen zur Verfügung, mit denen sich alle Konstellationen, außer c), wo nur eine möglich ist, realisieren lassen.

a) Das Referenzierte wird als vorhanden vorausgesetzt, ist aber unbekannt.
Wer immer es auch gesagt hat, er ist ein Idiot.
Qui que ce soit qui l' a dit, il est un idiot.
Celui qui l' a dit, est un idiot.
b) Das Referenzierte ist theoretisch möglich, muss aber praktisch (noch) nicht vorhanden sein.
Wer immer es auch sagen mag, er ist ein Idiot.
Qui que ce soit qui le dise, il est un idiot.
Celui qui le dise, est un idiot.
c) Das Referenzierte ist vorhanden, aber in seiner Ausprägung unbekannt.
Quoi qu' il dise, il ment.

Wir sehen also, dass im Französischen der subjonctif verwendet wird, wenn das Referenzierte lediglich eine theoretisch denkbare Option ist, der indicatif, wenn von der Existenz des Referenzierten ausgegangen wird.

Obwohl also auch mit der Konstruktion "Celui qui..." das Referenzierte als lediglich theoretische Möglichkeit dargestellt werden kann, zeigt die folgende Tabelle aus Vereinfachungsgründen lediglich Situationen, in denen die Konstruktion "Celui qui..." etwas genau Bestimmtes referenziert. Die Beispiele der dann folgenden Tabelle, die die Konstruktion "Qui que ce soi..." illustrieren, stellen alle auf Zusammenhänge ab, bei denen, das Referenzierte lediglich als theoretische Möglichkeit geschildert wird. Dies bedeutet nicht, dass mit dieser Konstruktion nicht auch Zusammenhänge beschrieben werden können, bei denen von der Existenz des Referenzierten zwar ausgegangen wird, dieses aber unbekannt ist.

 
voriger Punkt